KI in aller Munde

Chatgpt ist eines der wichtigsten Hilfsmittel zur Texterstellung im Bereich Content Creation geworden. Schon mal versucht? Ob Blogs, Social Media Posts, Produktbeschreibungen oder E-Mail-Kampagnen – hochwertige Inhalte sind der Schlüssel zur Interaktion mit der Zielgruppe und zur Stärkung der Markenpräsenz. Doch die Erstellung von ansprechendem Content kann zeitaufwendig und ressourcenintensiv sein. Hier kommt ChatGPT ins Spiel, ein leistungsfähiges KI-Tool von OpenAI, das die Art und Weise, wie wir Inhalte erstellen, stark verändert.

Die Entwicklung ist rasant und unaufhaltbar.

Welche Vorteile bietet die Content Creation mit ChatGPT

  1. Zeitersparnis: Eines der größten Vorteile von ChatGPT ist die enorme Zeitersparnis. Anstatt stundenlang an einem Artikel zu feilen, kann ChatGPT in kurzer Zeit große Textmengen erstellen.
  2. Kreativität und Vielfalt: ChatGPT kann verschiedene Schreibstile und Tonalitäten annehmen, was es ideal für unterschiedliche Zielgruppen und Plattformen macht. Es kann sowohl formale Geschäftskommunikation als auch lockere Social-Media-Posts erstellen.
  3. Ideenfindung: Das kennen wir alle! Es ist mühsam einen Redaktionsplan zu erstellen. Wo sollen all die Ideen für geeigneten Content herkommen? ChatGPT liefert die Ideen für den Redaktionsplan.

Wie kann ich ChatGPT in der Content Creation nutzen

Blogbeiträge und Artikel

ChatGPT kann bei der Erstellung von Blogbeiträgen und Artikeln unterstützen, indem es Ideen generiert, Strukturvorschläge macht und vollständige Texte liefert.

Social Media Posts

Die regelmäßige Aktualisierung von Social Media Plattformen ist entscheidend für die Interaktion mit der Zielgruppe. ChatGPT kann kurze, prägnante und ansprechende Posts für verschiedene Plattformen wie Facebook, Instagram und LinkedIn erstellen.

E-Mail-Marketing

Für E-Mail-Kampagnen kann ChatGPT personalisierte und zielgerichtete Inhalte erstellen, die die Öffnungs- und Klickraten erhöhen. Von Willkommensnachrichten bis hin zu Newsletter-Inhalten, alles ist möglich.

Was muss ich beachten, wenn ich ChatGPT verwende

  • Klare Anweisungen geben: Je präziser die Anweisungen an ChatGPT, desto besser die Ergebnisse. Detaillierte Eingaben führen zu spezifischeren und relevanteren Texten.
  • Kombination mit menschlicher Kreativität: Obwohl ChatGPT leistungsstark ist, sollte es als Ergänzung gesehen werden. Eine Kombination aus KI-generierten Inhalten und menschlicher Überarbeitung führt zu den besten Ergebnissen.
  • Regelmäßige Überprüfung und Anpassung: Inhalte, die von ChatGPT erstellt wurden, sollten immer überprüft und gegebenenfalls angepasst werden, um sicherzustellen, dass sie allen erforderlichen Richtlinien entsprechen. Ein Thema dabei ist die sprachliche Kontrolle, verwenden wir das auch umgangssprachlich.

Es gibt schon ein paar lustige und unangebrachte Texte, die geliefert werden. Wenn ich zum Beispiel darum bitte einen Text für einen Weihnachtsnewsletter zu erstellen, dann kommt meistens folgender Ausdruck: schöne saisonale Grüße – das ist dann eine 1:1 Übersetzung des englischen Ausdrucks: seasonal greetings, und das sagt bei uns kein Mensch.

Dieser Blogbeitrag wurde teilweise mit ChatGPT erstellt. Überarbeitet von Andrea Waldl

Für mehr Infos kontaktieren Sie mich gerne:

office@andreawaldl.com

 

Wie erkenne ich, ob ein Text von ChatGPT geschrieben wurde

Das kommt auf den Menschen drauf an, der das Tool verwendet. Startet ein Newsletter mit: ich hoffe das mail erreicht sie bei bester Gesundheit – dann stammt der Text ziemlich sicher direkt aus ChatGPT ohne jegliche Überarbeitung durch eine physische Person. 

Mein Fazit zu ChatGPT

Mit guten Fragen (Prompts) kann man tolle Texte erwarten. Allerdings fehlt oft noch die persönliche Note. Deswegen rate ich immer dazu, die Texte zu adaptieren und persönlich zu gestalten.

 

Anmeldung zum Newsletter

5 + 5 =