• 0664 5358425
  • office@andreawaldl.com

MonatsarchivSeptember 2019

Der Kunde droht mit Auftrag

Neukundenakquise wenn man viel zu tun hat?

Wir kennen das alle. Es gibt Zeiten, da ist man einfach total ausgebucht und dann gibt es wieder Löcher in der Auftragslage. Als EPU oder kleines Unternehmen ist es nicht immer einfach, alle Aufträge zu Stoßzeiten gut abzuarbeiten. Die Zeit ist knapp. Denken wir da an Neukunden? Viel zu oft muss diese Frage mit NEIN beantwortet werden. Die Auslastung ist gut, Neukundenakquise kostet Zeit, die sehr knapp ist.

Dann kommt das Loch in der Auftragslage

Neukunden müssen her, um den Umsatz und den Gewinn aufrecht zu erhalten. Doch woher sollen die Neukunden so plötzlich kommen? In Zeiten der “Hochkonjunktur” nimmt man sich kaum Zeit für Neukundenakquise. Wenn man dann weniger zu tun hat, ist es oft zu spät. Ich persönlich werde dann immer nervös. Neukunden müssen her.

Wann ist die beste Zeit für Neukundenakquise?

Meine Antwort – IMMER!!!

Gerade wenn man viel zu tun hat, darf man die Neukundenakquise nicht vernachlässigen. Die “schlechteren” Zeiten kommen bestimmt und dann ist es oft zu spät. Man hat dann nicht mehr viel Möglichkeiten, gegen zu steuern.

Wenn man viel Arbeit hat und der Kunde mit Auftrag droht, obwohl man es kaum mehr stemmen kann? Was dann?

Ich hole mir dann Hilfe. Zum Glück verfüge ich über ein kleines Netzwerk von befreundeten Unternehmern, die diverse Tätigkeiten für mich übernehmen können. Das entlastet ungemein.

Zurück zur Neukundenakquise

Mein Rat ist: vernachlässigen Sie die Kundenakquise nicht! Ich nehme mir jede Woche 2 Stunden Zeit dafür. Entweder gibt es einen Newsletter, oder ich mache Termine mit Interessenten aus. Wir haben ja alle die Möglichkeit, die Termine zu steuern. Und wir sollten auch die Projekte steuern. Damit es nicht zu großen Überlastungen kommt.

Wenn der Kunde mit Auftrag droht – annehmen!!!

Mehr zum Thema erfolgreiche Kundenakquise:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

6 Tipps für erfolgreiche Kundenakquise

Die Brücke zum Kunden bauen

Ihre Andrea Waldl die Brückenbauerin

www.andreawaldl.com

 

 

Unternehmer Treffpunkt in Willendorf am 30. September 2019 um 19.00 Uhr

Unternehmer Treffpunkt in Willendorf

Der letzte Montag im Monat kommt näher. Was tun wir an jedem letzten Montag im Monat? Ja genau, wir tun was für unser Business, unser Geschäft.

Wir vernetzen uns mit anderen Unternehmern!

Wozu Vernetzung?

Gegenseitiges Vernetzen hat gerade für kleine und mittlere Unternehmen viele Vorteile.

  1. Man lernt sich gegenseitig kennen.
  2. Wir haben die Möglichkeit, unser Produkt, unsere Dienstleistung anderen vorzustellen.
  3. Durch persönliche Bekanntschaft steigt das Vertrauen in unser Angebot.
  4. Wir profitieren von den Ideen anderer.
  5. Man kann Kooperationen eingehen.
  6. Reichweite und Sichtbarkeit wird erzeugt.
  7. Wir haben die Möglichkeit, weiter empfohlen zu werden.

Da fällt mir noch einiges dazu ein…

Beim Unternehmer Treffpunkt in Willendorf arbeiten wir daran, uns regional noch besser zu positionieren. Unternehmer aus dem Bezirk und der näheren Umgebung sind herzlich eingeladen, ihr Angebot zu zeigen.

Welche Unternehmen kommen? Die Palette ist sehr bunt, von Gesundheitsthemen über Handwerker bis hin zu Coaches und Beratern in vielen Bereichen, ist die Branchenbreite sehr groß. Hier gibt es die aktuelle Teilnehmerliste: Teilnehmerliste-UTW-gesamt-aktualisiert (1)

Zusätzlich wollen wir uns auch online vernetzen. Viele verfügen über eine Facebook Seite, ein Instagram Profil. Durch gegenseitige Likes bauen wir so eine stabile Follower Base auf. Jeder von den Teilnehmern profitiert dadurch – wir werden sichtbarer für unsere potentiellen Kunden.

Ich lade Euch herzlich zum Vernetzen ein:

wann: am 30. September 2019 um 19.00 Uhr

wo: Im Gasthaus zur Alten Mühle, Nettingerstraße 1 in 2731 Dörfles

Kontakt: office@andreawaldl.com, Tel: 0664 5358425

Ich freue mich auf viele Teilnehmer und regen Austausch

Ihre Andrea Waldl

www.andreawaldl.com